Facebook Like  

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button
   

Sektion Volleyball  

   

Sektion Tischtennis  

   

Sponsoren  

Unsere Sponsoren:

Weitere Empfehlungen:

   

Newsletter abonieren  

   
   

Neues vom Verein

Wettkampfwochenende WSG Schwarzenberg-Wildenau e.V.

Sehr erfolgreich verlief das vergangene Wochenende bei günstigen Wetterbedingungen für die Leichtathleten der WSG Schwarzenberg-Wildenau. Beim Sachsenmeeting in Chemnitz waren am 20./21.05. immerhin 24 Sportler von der U 8 bis zur U 16 am Start und konnten neben hervorragenden Platzierungen auch sehr viele persönliche Bestleistungen und Normen für die verschiedenen Meisterschaften erringen. Herausragend präsentierte sich am Freitag der 15jährige Rick Schlömilch (U 16), der mit Gold im Kugelstoßen (14,13 m) und Silber im Diskuswerfen (45,54 m) seine Stärke ausspielte und sich am Samstag bei den Halleschen Werfertagen im Kugelstoßen nochmals steigerte, mit  15,38 m die D-Kader-Norm schaffte und  nur 2 Zentimeter an der Norm für die Deutsche Jugendmeisterschaft vorbeischrammte! Ebenfalls die D-Kader-Norm erfüllte der 14jährige Kevin Reim am Freitag  (U 16 / 5. Platz) mit 38,30 m im Diskuswerfen! Neben diesen beiden Sportlern sicherten sich auch Julia  (U 16 - 50,03 s) und Paul Zeise (U 16 - 45,01 s) über die 300 m Hürden die Norm für die MDM, außerdem sprintete Julia erstmals unter 13 s in 12,98 s über die 100m als Vierte ins Ziel, Paul schaffte über die 80 m Hürden Bronze und eine weitere Norm für die MDM. Gold für Jenny Link im Ballwerfen (U 14 / 41,50m), Silber für Chris Heyber über die 800 m (U 14/ 2:34,39 min.), Bronze für Florentine Fenzl über die 50 m (U 10/ 8,43 s) und über die 600 m in 2:16,06 min., Udo Wlassak im Weitsprung (U 16/ 5,22 m) rundeten das erfolgreiche Abschneiden ab. Beachtlich auch die 2:22,25 min. des 14jährigen Niclas Waldner über die 800 m (U 16 / 5.Platz)
 
G. Silabetzschky-Vogel

Landesmeisterschaft Blockmehrkampf in Thum am 14.05.2016

Trotz widriger Witterungsbedingungen verliefen die Landesmeisterschaften im Blockmehrkampf für die WSG-Leichtathleten sehr erfolgreich. Udo Wlassak  (M 14) sicherte sich im Block Sprint/Sprung mit 2637 Punkten den sicheren Sieg ebenso wie Kevin Reim (M 14) im Block Wurf mit 2597 Punkten. Besonders erfreulich ist es, dass die beiden Jungen damit die Norm für die Deutsche Meisterschaft erreicht haben und somit nun die 3 WSG-Athleten (mit Rick Schlömilch) eine Mannschaft bilden können.
 
G. Silabetzschky-Vogel

Wettkampfwochenende WSG-Leichtathleten

Fantastische Wetterbedingungen verhalfen den WSG-Sportlern am vergangenen Wochenende zu Top-Ergebnissen. Überragender Athlet beim Mehrkampfmeeting in Dresden war erneut Rick Schlömilch (M 15) im Block - Mehrkampf Wurf mit 2865 Punkten, womit er nicht nur überlegen siegte, sondern auch einen neuen Meetingrekord aufstellte und sich damit für die Deutsche Meisterschaft qualifizierte. Einen weiteren Sieg schaffte Udo Wlassak (M 14) im Block Sprint/Sprung mit 2540 Punkten, Kevin Reim (M 14) sicherte sich im Block Wurf mit 2438 Punkten den 2. Platz. Beim Schülersportfest in Gelenau gab es Bronze für Robin Schlömilch (M 11) über die 50 m, im Weitsprung und über 800 m, für Justin Nüßner (M 10) über die 50 m in 8,47 s.
 
G. Silabetzschky-Vogel
 
Blockwettkampf bedeutet:
Wurf: 100m, Weit, 80m Hürden, Kugelstoßen, Diskus
Sprint/Sprung: 100 m, Weit, 80 m Hürden, Hochsprung, Weitsprung

Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportfest mit Regionalmeisterschaft 3 x 800m in Treuen am 30.04.2016

Mit 4 Staffeln über 3 x 800 m waren die WSG-Leichtathleten am Start - 3 Siege und ein Bronzeplatz waren die umjubelte Ausbeute dieser Meisterschaft! Zuerst schafften es Julika Schmidt, Josephine Kuhnert und Antonia Hillig in der U 12 auf den 3. Platz, danach brillierten Sarah und Anne Reinhold in der Staffel der Startgemeinschaft Erzgebirge in 7:59 min. als überlegene Sieger der U 14. Kurz danach schafften dies auch Justin Nüssner, Robin Schlömilch und Noah Waldner in der U 12 in 9:08,04 min. ebenso wie Chris Heyber in der Staffel der Startgemeinschaft Erzgebirge in 7:48,20 min. Diese großartige Bilanz wurde noch durch die Kugelstoß - Siegerweite von 13,41 m des 14jährigen Kevin Reim aufgewertet, denn der junge Athlet schafft damit die D-Kader-Norm und lässt auf weitere Steigerungen in diesem Jahr hoffen. Der gleichaltrige Niclas Waldner siegte über 800 m in 2:25,09 min. und schaffte mit 4,53 m im Weitsprung Bronze. In Pirna war Julia Zeise (U 16) über die 100 m in 13,22 s schnell unterwegs und siegte.
 
G. Silabetzschky-Vogel

Wettkampfwochenende der WSG-Leichtathleten 15./16.04. 2016

Regnerisches und kühles Wetter mussten die WSG-Leichtathleten bei ihrem ersten bzw. zweiten Freiluftstart in Kauf nehmen - dennoch gelangen ihnen hervorragende Platzierungen und persönliche Bestleistungen. In Pirna sprintete Julia Zeise (W 15 / U 16) über die 100 m (3,45 s) und die 300 m (44,84 s) nicht nur auf den 1.Platz, sie schaffte auf Anhieb jeweils die Norm für die Mitteldeutsche Meisterschaft! Auf Goldkurs lagen außerdem Henrik Thiel (M U 18) im Hochsprung (1,45 m) und Chris Heyber (M 12 /U 14) über 800 m in 2:42,10 min.
 
Die weiteren Platzierungen:
 
2.Platz: Paul Zeise (M U 16) 300 m in 42,36 s
             Tim Riedel (M 11 / U 12) Weitsprung - 3,87 m
3.Platz: H.Thiel - 400 m - 64,76 s
             P.Zeise- 100 m - 12,89 s
             Hannah Lang (W 12 / U 14)  - Weit- 3,89 m
             C.Heyber - 75 m - 10,97 s / Weit - 4,37 m
             T. Riedel - Ball - 30,50 m
4.Platz: H.Thiel - 100 m - 13,91 s
             T.Riedel - 800 m - 3:02, 94 min.
             Christoph Thiel (M 11 / U 12) - Ball - 30,00 m
 
Beim Werfertag in Großolbersdorf sicherte sich Kevin Reim (M 14) den Sieg im Kugelstoßen mit 12,66 m (PB), im Diskuswerfen mit 33,38  m und den 2.Platz im Speerwerfen mit 35,54 m. Auch Kevin hat sich bereits die Normen für die Mitteldeutsche Meisterschaft gesichert! Jenny Link (W 13) siegte im Kugelstoßen mit 7,88 m und probierte sich  erstmals im Diskuswerfen (17,97 m - 3.) und Speerwerfen (22,85 m - 2.) .
 
G. Silabetzschky-Vogel

Ereignisreiches Wochenende (08.-10.04.2016)

Sportlerehrung, Trainingslager in Grünheide und 2 Wettkämpfe - das war unser Wochenende Anfang April – aber der Reihe nach.
 
Am Freitag, dem 08.04., reisten 20 Kinder, Eltern und Übungsleiter zur inzwischen 19. Auflage des Trainingslagers in Grünheide an, um sich bei Spaß und Spiel, aber auch sportlichen Wettkämpfen etwas näher kennenzulernen. Schon beim ersten „Training“ fiel auf, wie gut das Miteinander der jüngeren und älteren Athleten funktioniert, da wurde geturnt, gespielt, gerannt - und nebenbei einiges erklärt. Der Samstag stand im Zeichen des Vereinscrosslaufs, schön, dass auch wieder einige Eltern angereist waren und helfend zur Seite standen.
 
Ebenfalls am Freitag fand die Sportlerehrung in Marienberg statt, alle waren gespannt - aber mit dem Sieg unseres Rick Schlömilch hatte wohl niemand so richtig gerechnet! Die Überraschung war perfekt! Große Freude herrschte auch bei Kevin Reim, der mit einem Sonderpreis geehrt wurde! Sarah Reinhold schaffte es mit den Mädchen der Startgemeinschaft Erzgebirge auf den 4.Platz der Mannschaftswertung.
 
Am Samstag standen die Landesmeisterschaften im Straßenlauf über 5 km in Lengenfeld/Vogtland auf dem Plan. Anne Reinhold (W 12) glänzte in 21:48 min. und sicherte sich damit ihren ersten Landesmeistertitel! Niclas Waldner (M 14) lief in 20:53 min. auf Platz 5, Bruno Heinzel (M 12) wurde in 23:36 min. Siebenter und Sarah Reinhold (W 13) schaffte die Strecke in 26:24 min. (11.).
 
Zum Werfertag in Regis-Breitingen reisten am Samstag Kevin Reim und Rick Schlömilch - auch sie schafften Top-Ergebnisse:
   Kevin (M 14):
      1. Platz: Kugel (12,37 m)
      3. Platz: Diskus (33,05 m)
      4. Platz: Speer (32, 84 m)
   Rick (M 15):
      1. Platz: Kugel (14,28 m)
      2. Platz: Diskus (41,10 m)
 
Herzlichen Glückwunsch!
 
G. Silabetzschky-Vogel

Senioren-Hallen-Europa-Meisterschaften in Ancona/Italien

Das italienische Ancona ist erneut Austragungsort der Halleneuropameisterschaften der Senioren – und auch die WSG-Athletin und Übungsleiterin Kathrin Lauterbach ist eine der Teilnehmerinnen, die zusammen mit einem „Fanblock“ angereist ist. Dank der Unterstützung durch das Autocenter Erzgebirge in Schwarzenberg konnten Athletin und Fans einen VW-Kleinbus nutzen und somit sehr bequem unterwegs sein. Mit einem starken Vorlauf über die 800 m sicherte sich Kathrin die Endlaufteilnehme, wobei sie im Gegensatz zur Reglung in Deutschland (ab 1.01. des Jahres gilt die neue Altersklasse)  in der W 45 laufen muss, da sie das „neue Alter“ erst im April erreicht. Somit war die Spannung am Donnerstag, dem 31.03., zur späten Startzeit um 22.10 Uhr sehr groß! In einem mutigen Rennen lief Kathrin vom Start weg an dritter Stelle, wurde in der letzten Runde von der bis dahin auf Platz 4 liegenden Italienerin überholt, setzte dann aber zu einem fulminanten Endspurt an, überholte die auf Platz 3 laufende Britin  und sicherte sich den großartigen Bronzeplatz in Saisonbestleistung von 2:26,51 min. Die „Siegesfeier“dauerte bis früh in den nächsten Tag hinein. Der wieder für den LV 90 Thum startende, frühere WSG-Sportler, Dominik Lewin (M 35), versilberte seine Leistungen gleich drei Mal mit 43,35 m im Diskuswerfen, 54,78 m im Speerwerfen und 15,07 m im Kugelstoßen stand er jeweils auf dem Siegerpodest. Die 400 m und die 1500 m-Läufe finden erst am Samstag statt.
 
 
G. Silabetzschky-Vogel
   
© Marko Dittrich - WSG Schwarzenberg Wildenau e.V.